NCP-News 2018
Awards 2018 - NCP gewinnt das „MAGIC EYE“ for best camera work
Die NCP Film hat beim WorldMediaFestival in Hamburg für den Promotion Film „Zum Greifen Nah“ das „MAGIC EYE“ abgeräumt, ein besonderer Award „for best camera work“, der unter allen Einreichungen jedes Jahr nur einmal vergeben wird. Wir wussten, dass uns mit diesem Film etwas Aussergewöhnliches gelungen ist, hat er doch bereits Anfang des Jahres PLATIN und GOLD erhalten und ist aktuell für den Deutschen Design Award nominiert. Dass gerade dieser Film so „durchmarschiert“ finden wir ganz große Klasse, denn in ihm schlägt das Herz für unsere Heimat, das Allgäu.

Aber natürlich war das nicht alles. Unsere diesjährige Award-Liste steht denen der letzten Jahre in Nichts nach. Nebst dem MAGIC EYE haben NCP Filme 6 weitere PLATIN-, GOLD- und SILBER-Awards abgeräumt.

Ein Dankeschön an alle Mitwirkenden und an unsere Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen. Getreu dem Motto „der Feind des Guten ist das Bessere“, machen wir weiter so.

Sie werden sehen :)

Und hier noch mal alle Abräumer 2018:

PLATIN REMI Worldfest Houston
GOLD + "MAGIC EYE" for best camera work WorldMedia Hamburg


SILVER Award WorldMedia Hamburg


GOLD REMI Worldfest Houston


GOLD REMI Worldfest Houston


GOLD REMI Worldfest Houston


 

OPED - Strategiekonzeption VACOped
Genre:
NCP.ConceptPro®

Review:
2007 kam Jörg Schröder von der OPED GmbH aus Valley das erste mal zu uns. Damals hatte er unsere Rosenau-Trailer zu den Umbauarbeiten in der alten Spinnerei Kempten gesehen und wollte prompt auch so etwas - allerdings für ein Trainingsgerät zum Zwecke der kontrollierten Bewegung und zur Therapie nach Knie-Operationen. So unglaublich das klingt, mit diesem äußerst verwunderlichen Wunsch hat unsere Award-Serie begonnen. Mit dem Film „Camoped“ ist uns damals ein Meilenstein gelungen und wir sind aus dem Stand in der „European Masterclass“ gelandet - nämlich mit der höchsten Auszeichnung, dem „Master of Excellence“. Heute nun, fast auf den Tag genau 11 Jahre später sitzen wir wieder zusammen und hecken ein neues Projekt aus. Zunächst geht es um eine übergeordnete Konzeption, um das Produkt VACOped, welches den deutschen Markt bereit als Nr. 1 erobert hat, auch weltweit zum Marktführer zu machen. Komplizierte Studien, verschiedene TherapieStrategien und verzwickte, gegensätzliche Interessen im Gesundheitswesen machen die Konzeption nicht gerade einfach. Aller Anfang ist ein leeres Blatt Papier. Immerhin haben wir nun schon ein paar Seiten gefüllt und den ersten Prozessabschnitt vollzogen. Nun sind die „Geldgeber“ wieder am Zug. Wenn sie uns folgen, könnte das vielleicht der Anfang vom nächsten Award werden.

 

Saurer Technology - Modifikation Produktfilm „Allma TC2“
Genre:
NCP.ProduktMovie®

Für unseren langjährigen Kunden Saurer haben wir den „Allma TC2“ Produktfilm aus 2013 modifiziert, um ihn wieder fit für die Zukunft zu machen.

 

Swoboda - Kino Werbespots / Serie „Recruiting“ + Interviews
Genre:
NCP.SpotMovie® + NCP.InterviewMovie®

Specials:
GreenScreen, Forced Perspective Shooting, Grafik-Animationen, 3D-Animationen, Effektschnitt, Colorgrading

MakingOff:
Ganz Deutschland scheint fieberhaft auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern zu sein - und zwar branchenübergreifend. Allein in diesem Jahr mussten wir schon 4 Projektanfragen im Bereich Recruiting und Fachkräfte-Werbung absagen, weil unsere Kapazitäten nun mal nicht unbegrenzt sind. Alle samt kamen just in jener Zeit, in der wir gerade mitten in der Produktion von 3 Recruiting-Spots für unseren langjährigen Kunden Swoboda waren. Die 3 Spots wurden fürs Kino produziert. Parallel dazu haben wir Interviews mit den Protagonisten der Kino-Spots gedreht, die auf der Landing Page von Swoboda veröffentlicht werden sollen. Unser Ansatz für diese filmische Kampagne war: Mitarbeiter wirbt Mitarbeiter. Ohne Schnickschnack oder irgendwelchen Verkünsteleien. Ehrlich und direkt, aber richtig cool in Szene gesetzt. Die Ideen zu allen 3 Spots haben wir uns nicht etwa ausgedacht. Das sind echte Mitarbeiter, die ihre echte Meinung kund tun. Wir haben mit ihnen nur vor der Kamera wiederholt, was wir während unserer Dreharbeiten zum Imagefilm 2017 belauscht hatten. Die Jungs waren Spitze und wir glauben, das hat auch ihnen Spaß gemacht. In den Spots scheint es, als stünde jeder von ihnen mitten in einer großen Maschinenhalle an seinem Arbeitsplatz. Imgrunde eine echte Situation, die so aber unmöglich filmisch umgesetzt werden könnte. Es ist schlicht zu laut in den Hallen, um solche Adhoc-Statements durchzuführen. So haben wir die Statements und die Interviews kurzerhand ins Studio verlegt, vorm GreenScreen in Szene gesetzt und in der Postproduktion mit den echten Szenen vor Ort zusammengesetzt. GreenScreen klingt einfach, will aber gekonnt sein, wenn‘s echt wirken soll. Viele Arbeitsgänge sind notwendig, um beide Aufnahmen tadellos zu verschmelzen. Solche Tricks gehören zu unserem Standardrepertoire. In den meisten unserer Filme sind ein oder mehrere Sequenzen so entstanden und keiner kriegt‘s mit :) Die Spots werden nach der Fussball WM in regionalen und überregionalen Kinos an den Start gehen. Wir wünschen Swoboda einen regelrechten Ansturm an Bewerbungen, damit sie sich die allerbesten heraussuchen können.

Screenshots:
Nach Kinostart auf unserer Seite online.

Julian
Julian
Julian

 

Swoboda - Inhouse TV: „Swoboda News 2“
Genre:
NCP.CustomMovie®

Specials:
Grafik-Animationen, GreenScreen, Effektfilter

MakingOff:
Weltweit operierende Unternehmen müssen stets mehrere Tausend fleißige Hände und kluge Köpfe verschiedener Nationalitäten auf ein Ziel ausrichten. Menschen mit unterschiedlichsten Fähigkeiten so einsetzen und motivieren, dass sie dem Großen Ganzen von Nutzen sind. Das ist Management. Und das ist wahrlich keine leichte Aufgabe. Wir alle kennen das Phänomen der „stillen Post“. Je mehr Menschen in der Kette sind, um so kurioser verändert sich die ursprünglichen Botschaft. In Unternehmen verhält es sich genau so. Wir als Filmemacher kommen bei Dreharbeiten fast immer mit allen Unternehmensebenen zusammen - vom oberen Management bis zum Arbeiter. Der Arbeiter denkt „ach die da oben, hecken den ganzen Tag blöde Ideen aus und haben keine Ahnung vom ,Handwerk‘.“ Der Manager denkt „ich schufte hier wie ein Ochse, damit Aufträge her kommen und die da unten maulen nur über die Arbeit.“ Nun, beide haben unrecht. Jeder ist wichtig. Jeder will imgrunde auch sein Bestes geben und beide Seiten bedingen einander. Das Problem liegt eigentlich immer an der mangelnden oder falschen Kommunikation und dem nichtvorhandenen gegenseitigen Verständnis.
Seit einigen Jahren steigt die Zahl der Unternehmen, die ihre Mitarbeiter über Inhouse-TV informieren. In einem firmeneigenen TV-Format werden Philosophien, Ziele, Aktivitäten, und Erfolge gleichgerichtet und permanent an jeden einzelnen Mitarbeiter kommuniziert. Als eins der wenigen Familienunternehmen schlägt nun auch die Swoboda KG diesen Kommunikationsweg ein. Letztes Jahr begannen wir mit der Pilotsendung, die laut Feedback vom Management ein großer Erfolg war. Nun geht die zweite Folge an den Start. Diesmal etwas modifiziert und aufwändiger produziert. Mit GreenScreen und einem virtuellem Studio, welches wir in der Postproduktion geschaffen haben, sind wir nun visuell auf dem Standart der Öffentlich Rechtlichen Sender. Einzig die Life-Schaltung brauchten wir nicht. Wir sind gespannt, wie der neue Look ankommt und wünschen viel Erfolg. Da dieser Beitrag firmeninterne Abläufe kommuniziert und ausschließlich im Swoboda-Intranet gezeigt wird, zeigen wir diese Produktion nicht öffentlich.

 

ABT Sportsline - Image Teaser „The Game“
Genre:
NCP.TeaserMovie®

Specials:
Luftaufnahmen, Slomos, 3DCompositing, Matte Painting, Effektschnitt, Visual Effects, Colorgrading

MakingOff:
Der Drehort: Memmingerberg, auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorst. Umgeben von Hangars (Shelter) in denen einst die Jagdflieger geparkt wurden und entlang vieler Wege/Straßen, die an alten Militärlagern, -Bunkern, verfallenen Gebäuden und Stacheldraht-Absperrungen vorbei führten. Für die Einen hört sich das gruselig an, für uns war es DER Drehort schlechthin, um unsere Story „The Game“ für den ABT Audi RS6+ umzusetzen.
Wegen des angrenzenden Allgäu Airport mit seinen Sicherheitsbestimmungen musste alles von langer Hand geplant werden. Insbesondere die Fluggenehmigungen für unsere Drohne. Dennoch hat im Nachhinein alles perfekt geklappt. Nicht zuletzt durch die exzellente und freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem Team vom Head of Non-Aviation vom Allgäu Airport (Andreas Loritz und Julia Baumann). 2 Drehtage waren geplant, 2,5 sind es geworden (unser Lapsus, den ich hier nicht näher erläutern will ;-) Aber wir waren gar nicht unglücklich über diese Drehverlängerung, hat sie uns doch noch ein paar fantastische Zusatz-Aufnahmen beschert. Zum Einsatz kam neben 5 verschiedenen Set-Kameras jede Menge Bewegungstechnik, um den wunderschönen RS6 gebührend in Szene zu setzen.
Doch erst in der Postproduktion bekommen die Szenen Speed, Power und Sexappeal. Mit einer guten Mischung aus den besten Filmschnipseln, einer passender Musik, originalen Geräuschen und einem ordentlichen Sounddesign, aus Grafik und Effektanimationen und - wie in diesem Fall - einer ganzen Menge 3D-Compositings kamen wir ans Ziel. Wer den Airport Memmingen bzw. den angrenzenden ehemaligen Fliegerhorst Memmingerberg kennt, weiß, dass dort aktuell eine riesige Baustelle ist. Die lange „Shelterschleife“ mit ihren Hangars, in denen früher die Jagdflieger geparkt wurden, gibt es so nicht mehr, bzw. nicht mehr so am Stück, wie in unserem Film. Wir haben sie in unseren Sequenzen wieder „reproduziert“. Sandberge, Baumaschinen und Absperrzäune - wegretuschiert. Starfigther stehen dort natürlich auch nicht mehr herum. In unserem Film schon. Und ein paar der startenden Flugzeuge im Hintergrund sind ebenfalls hineinmanipuliert. Sie starten zwar tatsächlich dort, aber trotz guter Kontakte zum Allgäu Airport wäre es zu viel verlangt, dass sich der Tower nach unserem Drehplan richtet und beim Stichwort „Action“ die Starterlaubnis gibt. Nein, ein solches Werk ist echte Fleißarbeit in der Post. Aber nach den gewaltigen und üppigen Feedbacks kurz nach der Veröffentlichung des Teasers auf dem ABT-YouTube-Kanal zu urteilen, hat sich die Disziplin mehr als gelohnt.
Seht selbst ;)



 

© 2018 NCP all rights reserved.